.
..
Brotzödders Scheitern
...Von Christian H. Sötemann


...   Seit seiner Geburt wurde Dieter Brotzödder von einer schwangeren Frau verfolgt, die Jutta hieß. Nicht nur, daß sie all diese Jahre schwanger gewesen war, ohne je zu gebären, sondern sie hieß auch noch all diese Jahre Jutta, an sich kein schlimmer Name, aber eben nicht nur das: Wenn immer Dieter Brotzödder über die Straße ging, um einzukaufen, stand sie an der Haltestelle an der Ecke, die ungefähr fünfzig Meter von Dieter Brotzödders gewohntem Straßenüberquerungspunkt entfernt war.

Immer dann schrie sie mit ihrer grellen Stimme, die einem die Kotze in die Augen trieb: "DIETER BROTZÖDDER! ICH HEISSE MILCHWIESEL MIT NACHNAMEN UND TRAGE DEIN KIND IN MIR."

    Dieter Brotzödder fand das gar nicht gut. Er sagte dann, wenn sie geendigt hatte, "Das finde ich gar nicht so gut." Und dann ging er einkaufen.
Der Wahrheitsgehalt von Jutta Milchwiesels Aussage war ohnehin zu bezweifeln. Weil nämlich, der Dieter Brotzödder hatte doch sein Leben nie mit einer Frau geschlafen! Er war jetzt 46 Jahre alt, und obwohl er ein kleiner dämlicher Hornochse war und meinte, da würde irgendwann schon noch die Richtige kommen, war ja wohl abzusehen, daß das nichts mehr werden würde mit Dieter Brotzödder und den Frauen.

 

E-mail des Autors:
soetemann@nord-com.net

 


=== Zurück zur Übersicht ===