...
...
Carla Bley
US-amerikanische Jazz-Musikerin, geb. 1938 in Oakland, Kalifornien
...



Bild: Reinhard Winkler


    Mit einer Anekdote eröffnete Carla Bley ihr Konzert im Rahmen der Festwochen in Gmunden: "Als ich vor 50 Jahren meinen ersten Job als Barpianistin in Montery hatte, spielte ich die traditionellen Jazz-Standards. Manchmal hatte das Publikum spezielle Wünsche, aber es war mir nicht möglich, Nummern zu spielen, die ich nicht mochte. Somit war das mein letzter Job als Barpianistin."

Der hohe Anspruch der Avantgarde, den Carla Bley jahrzehntelang selbst vorgegeben hatte, wurde an diesem Abend nicht erfüllt. Mit ihrem eigentlichen Instrument, der Big Band, spielte die Pianistin traditionellen Jazz. Steve Swallow besann sich der ursprünglichen Funktion der Bassgitarre und gab den Rhythmus vor, die übrigen Mitglieder der Band, darunter Bleys Tochter Karen Mantler (org), sowie der Österreicher Wolfgang Puschnigg (sax), korrespondierten in manchmal epischen, dann wieder schrillen Soli.

"Appearing Nightly at the Black Orchid" ist ein Programm aus neuen Kompositionen, mit dem sich die Grand Dame des Jazz nach 50 Jahren progressiver Arbeit die legitime Sentimentalität einer Reise zurück zu ihren Anfängen leistet.

Reinhard Winkler

Mehr zum Thema Musik: "Open House"


 

=== Zurück zur Übersicht ===